Privatkredit – die günstige Alternative

Was tun, wenn man ein Darlehen benötigt, die Bank eine Bewilligung des Kreditantrages aber verweigert? Vor allem die jüngste Wirtschaftskrise hat bei einer speziellen und noch relativ neuen Kreditvariante zu erhöhter Nachfrage geführt, da die klassischen Banken bei der Vergabe immer vorsichtiger geworden sind: Der so genannte Privatkredit erfreut sich nach wie vor steigender Beliebtheit.

Privatkredit Anbieter Smava – Günstige Kredite von Privat

Effektiver
Jahreszins
Mindest-
summe
Maximal-
summe
LaufzeitZusageKredit für
Selbstständige
ab 4,85 %*1.000,-
Euro
50.000,-
Euro
12 – 84 Monatesofort onlineja

>>> smava Privatkredit beantragen <<<

Smava – die Qual der günstigen Kredit-Wahl

Kredit von Privat an Privat – flexible Seriosität im Internet
„Woher nehmen, wenn nicht stehlen?“ – Wem sind beim Gedanken an notwendige, nicht aufzuschiebende Ausgaben nicht schon diese fünf Worte in den Sinn gekommen? Verzweiflung macht sich vor allem dann breit, wenn die Hausbank den dringend benötigten Kredit verweigert oder die angebotenen Konditionen für den Kreditnehmer einfach untragbar – weil in jeder Hinsicht ungünstig – sind.

In den letzten Jahren war eine steigende Anzahl von Personen davon betroffen. Diese unerfreuliche Tatsache liegt aber meist nicht an den Antragstellern selbst, vielmehr ist sie eine Konsequenz der letzten Wirtschafts- und Bankenkrise. Die Geldinstitute haben in der Folge im Allgemeinen weniger Risikobereitschaft gezeigt, was auch der Privatkunde deutlich zu spüren bekommen hat und nach wie vor spürt. Kredite sind zum einen teuerer geworden und zusätzlich zeigen sich die Banken weniger verhandlungsbereit und kulant, wenn es um die Gewährung eines Darlehens geht.

Aufgrund dieser für den Bankkunden ungünstigen Situation konnte sich in den vergangenen Jahren eine interessante Alternative im Bereich der Fremdfinanzierungen etablieren. Es handelt sich dabei um den so genannten Privatkredit. Allerdings muss das Privatdarlehen in zwei unterschiedliche Bereiche eingeteilt werden, denn auch herkömmliche Geldinstitute werben mit dem Begriff „Privatkredit“. Bietet eine Bank einen solchen an, dann handelt es sich dabei allerdings lediglich um einen Überbegriff für sämtliche Darlehen, die Privatkunden prinzipiell in Anspruch nehmen können. In diesem Sinne zählen die klassischen Raten- und Konsumentenkredite zu den privaten Darlehen.

Kredit von Privat an Privat sind eine echte Verhandlungssache
„Echte“ Privatkredite sind hingegen davon gekennzeichnet, dass eine Bank von der Antragstellung über die tatsächliche Auszahlung der Kreditsumme bis hin zur kompletten Tilgung in keiner Weise in Erscheinung tritt. Als Akteure treten bei einem solchen Privatdarlehen ausschließlich Privatleute auf. Aus diesem Grund wird eine derartige Fremdfinanzierung auch als Kredit von Privat an Privat bezeichnet.

Die Vorteile der Darlehen von Privat sind im Vergleich zum klassischen Ratenkredit eines Geldinstitutes vielfältig und immens: Ein Privatkredit, der von einem privaten Anbieter offeriert wird, punktet insbesondere mit seiner Flexibilität. Dies betrifft sowohl die konkreten Vertragsbedingungen, die Kreditkonditionen, die eigentliche Darlehenshöhe sowie die Rückzahlungsmodalitäten. Privatdarlehen sind in jeder Hinsicht nicht gewerbliche Kredite und somit unterliegt die praktische Ausgestaltung sämtlicher relevanten Faktoren ausschließlich dem Verhandlungsgeschick der beiden daran beteiligten privaten Parteien.

Welche Zielgruppen sprechen private Darlehen an?
Nicht gewerbliche Darlehen sind unter anderem insbesondere für jene Personen interessant, die aufgrund negativer Schufa-Einträge über eine unbefriedigende Kreditwürdigkeit verfügen und von Banken wegen mangelhafter Kreditsicherheit als Kreditnehmer nicht in Frage kommen. Für diese Klientel eröffnet das Segment der Kredite von Privat an Privat neuartige und interessante Möglichkeiten: Manche private Kreditgeber verzichten auf eine positive Bonität des Kunden. Attraktiv sind private Darlehen auch für Personen, die sich beispielsweise in einem atypischen Beschäftigungsverhältnis befinden.

Freiberuflern, Selbständigen – aber auch Studenten, Arbeitslosen oder Pensionisten – wird von den etablierten Anbietern häufig die Krediterteilung verweigert. Den Grund dafür findet man im Kleingedruckten: Banken verlangen in der Regel den Nachweis eines festen Arbeitsverhältnisses mit einem monatlichen Einkommen in fixer Höhe. Da sich in den letzten Jahrzehnten die Arbeitswelt aber eklatant gewandelt hat, können immer weniger Personen in Vollzeit einer unbefristeten Arbeit nachgehen. Die steigende Nachfrage nach Privatdarlehen hat auch damit zu tun, dass die Geldinstitute der sich verändernden Umwelt mit Unflexibilität und Starsinn entgegentreten.

Aber der Privatkredit ist nicht nur für den Kreditnehmer eine interessante Alternative. Auch die Kreditgeber-Seite profitiert von den Vorteilen der nicht gewerblichen Darlehen. Für finanziell potente Privatmenschen stellt der gesamte Bereich „privater Kredit“ eine rentable Alternative der Vermögensanlage dar. Wie hoch seine Gewinne ausfallen, hat der Kreditgeber beispielsweise selbst in der Hand: Ihm unterliegt, wie hoch die Zinsen ausfallen, aber auch die Höhe der gewährten Kreditsumme sowie der monatlichen Tilgungsrate legt der private Kreditgeber gemeinsam mit dem Kreditnehmer fest.

Treffpunkt Internet: Angebot und Nachfrage bei privaten Krediten
Theoretisch wissen die Darlehen von Privatperson an Privatperson zu überzeugen, wie gestaltet sich die Kreditvergabe aber in der Praxis? Privatkredite bedienen sich den Möglichkeiten des Internets. Dort treten spezielle Online-Plattformen als Kreditmarkplätze auf, wo das Angebot und die Nachfrage für nicht gewerbliche Darlehen aufeinander treffen. Diese Marktplätze fungieren als Vermittler der Privatkredite und sind außerdem für beide Parteien, also sowohl für den Kreditgeber als auch für den Darlehensnehmer, kompetente Ansprechpartner bei allfälligen Unsicherheiten oder Problemen.

Die Internet-Plattformen für die Darlehen von Privat an Privat sondieren außerdem die einzelnen Angebote und treffen für den Kreditnehmer eine Vorauswahl maßgeschneiderter Privatkredite. Derzeit ist nicht nur die Nachfrage auf Kundenseite stark im Steigen begriffen, es treten auch immer mehr Vermittler-Plattformen für Darlehen von Privatpersonen online in Erscheinung.

Etablierte und seriöse Organisationen sind die Marktführer Smava und Auxmoney. Diese beiden Marktplätze für private Darlehen bedienen bereits seit Jahren erfolgreich den deutschen Markt. Die nicht gewerblichen Produkte, die auf diesen Plattformen gehandelt werden, beschränken sich übrigens nicht nur auf den Bereich der herkömmlichen Raten- oder Kleinkredite. Privatdarlehen sind auch für Personen interessant, die größere Investitionen machen möchten. Baufinanzierungen werden beispielsweise immer öfter über die Online-Kreditmarktplätze für Darlehen von Privat an Privat getätigt.

Wachsende Anbietervielfalt bei Kreditmarktplätzen für Privatdarlehen
Mit Smava und Aufmoney sowie einigen kleineren Vermittlern von nicht gewerblichen Darlehen ist der deutsche Markt für private Kredite bereits jetzt von einem gewissen Wettbewerb gekennzeichnet, der sich aufgrund der vielfältigen und verschieden ausgestalteten Angebote für die privaten Kreditnehmer positiv auswirkt. Im gesamten deutschsprachigen Raum hat der Kredit von Privat an Privat aber noch einiges an Potenzial zu bieten.

Österreich hat den online vermittelten Krediten von Privatperson an Privatperson zum Beispiel bis vor kurzem einen rechtlichen Riegel vorgeschoben und bereits existierende österreichische Kreditvermittler im Internet verboten. Derzeit ist es aber auch den Österreichern wieder möglich, sich auf Online-Portalen auf die Suche nach einem günstigen Privatdarlehen zu machen. Somit folgt das gesamte deutschsprachige Gebiet nun den internationalen Entwicklungen: Vor allem im angelsächsischem Raum gelten private Kredite schon seit langem zu den etablierten und unbestreitbar seriösen Finanzprodukten für private Kreditnehmer.